1974 – 1976

begann alles im RAW (Reichsbahnausbesserungswerk) Zwickau mit der Lehre als Fahrzeugschlosser. Innerhalb der Lehre bekam ich als Auszeichnung die Möglichkeit im Musterbau tätig zu werden. Zeitgleich arbeitete ich in der Rennsportabteilung Sektion Rennboote bis 1977 mit.

Drehschiebermotor

In dieser Zeit enstand der 250ccm – 3-Zylinder Drehschiebermotor mit 65 PS bei 12500 U/min, unter der
Leitung von Werner Kruppa.

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar